Freizeitparks- und Achterbahnen


Tourbericht Phantasialand vom 21.07.2012

 

Was tut man,wenn man Achterbahnfan ist, Geburtstag hat, und sich abends Gäste angekündigt haben?
Richtig!!
Man fährt in einen nahegelegenen Freizeitpark, um rechtzeitig zur eigenen Party wieder zuhause zu sein.
Kurzerhand wurde im engeren Kreis nachgefragt, wer spontan noch nichts vorhat und so fuhr die Stammbesetzung von Parksonline (Andreas, Jessica und Christine) ins Phantasialand.
Am Eingang gab es dann direkt die erste freudige Überraschung: Als "Geburtstagskind" darf man nämlich umsonst in den Park.
Ein ausgesprochener Pluspunkt.
Da man an der Kasse auch einen Button erhält, auf dem steht, dass man Geburtstag hat, wurde auch im Park das ein oder andere Auge beim käuflichen Erwerb von Nahrungsmitteln zugedrückt. So bekamen wir hier mal einen Churro mehr als sonst, und dort mal ein Familienmenü im Restaurant, was eigentlich nur zum Mitnehmen gedacht war.
Klasse!
Insgesamt machte der Park damit einiges wett, was momentan nicht so schön ist. Eine Großbaustelle ziert nämlich das mexikanische Areal, wo sonst die alte Wildwasserbahn gestanden hat. Dort wird einen neue mit dem Namen "Chiapas" gebaut.

 

 

 

 


Bedingt dadurch sind einige Wege und Durchgänge doch sehr kahl gehalten.

 

 

 

 


Was auch etwas negativ auffiel war die mangelnde Sauberkeit auf den Toiletten am Eingang Mystery. Da wir schon fast pünktlich zur Parköffnung da waren, hätte man (noch)saubere Toiletten ohne Geruchsbelästigung erwarten dürfen. Hier könnte man auch Hygienespender zum selber reinigen aufstellen.
Unschön aufgefallen ist auch die Tatsache, daß die Fahrgeschäfte erst 1 h nach Parköffnung ihren Betrieb aufgenommen haben.
Nach dem ersten Ansturm waren die Wartezeiten mit ca.20 min. jedoch moderat und wir sind voll auf unsere "Kosten" gekommen.
Gefahren sind wir Black Mamba, Winjas Fear (eindeutig die bessere Bahn der beiden Winjas), Temple Of The Nighthawk, Colorado Adventure, Mystery Castle, River Quest und Geister- Rikscha.
Für Parksonlinerin Jessy (rechts im Bild) war es übrigens die erste Fahrt mit einer Winjabahn
.

Bilder sprechen da mehr als Worte .... Seht selbst!

 

 

 

Natürlich stand auch die neue Attraktion"Das verrückte Hotel Tartüff" auf dem Programm.

 

 

 

 

Gegen 17.00 haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht, um rechtzeitig zur Party wieder zuhause zu sein.


Fazit: Es ist immer eine gute Entscheidung den Geburtstag im Phantasialand zu verbringen!

 

 

 

Redaktion: Christine Stanitsas
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit parksonline.de

 

Top