Freizeitparks- und Achterbahnen

 

Zu Beginn der Freizeitparksaison darf natürlich ein Besuch in unserem Nachbarland Holland nicht fehlen.
Toverland der Freizeitpark bei Venlo, hat sich in den letzten Jahren zu einem Allwetter Freizeitpark gemausert, der immer einen Besuch wert ist.
Gerade durch den riesigen und toll thematisierten Außenbereich, Das Magische Tal, in den einige Millionen investiert wurden, kann der Park punkten. Zeit hier mal nach dem Rechten zu sehen und einfach Spaß zu haben.
Die Dwervels, die Bewohner des magischen Tals, hatten uns offensichtlich schon erwartet und guckten keck aus ihren Verstecken heraus.





Wir haben einfach keck zurück geguckt und Kurs auf die erste Achterbahn genommen: Dwervelwind.







Hierbei handelt es sich um einen Spinningcoaster aus dem Hause Mack Rides und sie ist geichzeitig die jüngste Bahn des Parks. Dwervelwind wurde im Zuge der Ausweitung des Parks in Form des Magischen Tals gebaut. Jede Fahrt ist dabei anders, da sich die Wagen frei drehen.
Neben Dwervelwind gibt es noch eine weitere große Achterbahn: Troy- die größte Achterbahn der Benelux.



Der Holzgigant alleine ist schon eine Reise wert. Mit viel Airtime ( kurzeitiger Schwerlosigkeit) und rasanten Richtungswechseln kann diese Bahn weltweit konkurrieren. Genau das Richtige für absolute Thrillfans.
Wer nicht so viel mit Achterbahnen anfangen kann und gerne schaukelt, für den ist sicherlich Skorpios etwas.



Für die Nostalgiker gibt es ein Kettenkarussel namens Djinn. Kettenkarussele gehen immer! Auch bei uns, obwohl unsere Mägen eigentlich für Rundfahrgeschäfte nicht vorgesehen sind. Aber Djinn muß sein.



Und hier sind wir auch schon bei einem großen Vorteil des Parks: denn genau wie heute, wo der April seinem Namen alle Ehre macht und das Wetter das komplette Programm von Sonne, über Hagel bis hin zu Starkregen durchzieht, kann man immer in die zwei großen Hallen flüchten und hier weiter seiner Vergnügungssucht frönen.



Und aus genau so einer Wetterlaune heraus ist der Gedanke damals bei Jean Gelissen, dem Gründer des Freizeitparks Toverland, entstanden. Er besuchte nämlich einen Freizeitpark gerade als das Wetter seine Kapriolen schlug und alle Leute fluchtartig den Park verließen. So kam die Idee auf einen Park zu bauen, der beides bietet: Einen großen überdachten Bereich mit Fahrgeschäften und für die schönen Tage einen Außenbereich.
In diesem Jahr feiert diese Idee 15jähriges Jubiläum und der Park kann sich über fast 1 Mio. Besucher im Jahr freuen.

Redaktion: Christine Stanitsas
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit parksonline.de

 

Top